Nehmen Sie Kontakt mit mir auf

Matthias Meier 
Vertrieb

T +49 (0)4207 6887-0

Zum Kontaktformular

Downloads

Passt sich dem Werkstück an - nicht umgekehrt.

Das Smartphone der Spanntechnik: Das HWR 4-Backenfutter InoFlex® spannt runde, rechteckige und geometrisch unförmige Werkstücke absolut sicher und ausgleichend zentrisch ein. Seine patentierte Mechanik sorgt dabei für maximale Präzision und einfache Handhabung - bei jedem Einsatz.

Neu – jetzt mit Durchlass: so lassen sich auch längere Bauteile wie z.B. Stangenmaterial im Futter versenken und zuverlässig bearbeiten.


Starke Vorteile

  • präzises Einspannen auch komplexer Werkstücke
  • einmalige, patentierte Mechanik
  • vom Experten für Spannmittel mit 25 Jahren Erfahrung
  • reduziert Bearbeitungszeiten

 

Vielseitige Anwendungen

In einem herkömmlichen Spannfutter bewegen sich alle Bauteile, die für den Antrieb zuständig sind, in gleicher Richtung um das Zentrum, auf das Zentrum zu oder vom Zentrum weg.

Beim zentrisch ausgleichenden InoFlex® 4-Backenfutter bewegt sich der Antrieb auf zwei parallel angeordneten Achsen aufeinander zu bzw. voneinander weg.

Der Ausgleich wird ermöglicht, indem die jeweils diametral angeordneten Schlitten über Hebel bzw. über ein verschiebbares Kulissengetriebe miteinander verbunden sind.


Unschlagbar flexibel

 

HWR hat auf die Entwicklung der kombinierten Dreh-Fräszentren reagiert und das flexible Spannfutter InoFlex® entwickelt. Mit ihm lassen sich runde, rechteckige und auch geometrisch unförmige Teile ausgleichend zentrisch spannen.

 

  • Für zentrisches + ausgleichendes Spannen
  • Zum Spannen runder, kubischer und geometrisch unförmiger Teile
  • Für verformungsempfindliche Werkstücke geeignet
  • Einsetzbar auf Dreh- und Fräsmaschinen
  • Lieferbar als Hand- und Kraftspannung Ø 160-1200 mm

Das Plus an Flexibilität

Durch die ausgleichende Spannung können runde, kubische, geometrisch unförmige Teile in der Dreh- und Fräsbearbeitung zentrisch gespannt werden.

Im Bereich Ø 160-1200 mm vereint InoFlex® die Vorteile und Funktionen vom 2-, 3-, 4-Backenfutter und Schraubstock und vermeidet dabei durch den patentierten Ausgleich Nachteile wie z.B. Überbestimmtheit. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, indem Sie das Formular rechts ausfüllen!


Das Funktionsprinzip

In einem herkömmlichen Spannfutter bewegen sich alle Bauteile, die für den Antrieb zuständig sind, in gleicher Richtung um das Zentrum (z.B. Keilstange, Keilhaken, Planspirale), auf das Zentrum zu oder vom Zentrum weg.

INOFLEX®-Funktionsprinzip
Zentrisch ausgleichende Spannung von runden Teilen
Zentrisch ausgleichende Spannung von kubischen Teilen
Zentrisch ausgleichende Spannung von geometrisch unförmigen Teilen
Verformungsarmes, zentrisches Spannen von dünnwandingen Bauteilen

Im Antrieb des InoFlex®-4-Backenfutters (zentrisch ausgleichend) bewegt sich der Antrieb auf zwei parallel angeordneten Achsen aufeinander zu bzw. voneinander weg.

Der Ausgleich wird ermöglicht, indem die jeweils diametral angeordneten Schlitten über Hebel bzw. über ein verschiebbares Kulissengetriebe miteinander verbunden sind.


Produktdaten

InoFlex® Kraftspannung mit Durchlass InoFlex® Kraftspannung ohne Durchlass InoFlex® Handspannung

Produktvideos



Kontaktformular

    1. * Pflichtfeld